„Mary, Happy und der Weihnachtsmann“

 Sie planen deshalb diese als Theaterstück für ihre Familie und Freunde selbst aufzuführen. Mitten in den Proben platzt plötzlich der „echte“ Weihnachtsmann zur Tür hinein und die Mädchen hoffen, dass er ihnen bei der wahren Geschichte helfen kann. Hier werden traditionelle Elemente der Weihnachtsgeschichte mit aktuellen Alltagsthemen der Kinder verbunden – zum Beispiel, dass muslimische Kinder statt Weihnachten das Zucker- und Opferfest feiern und es Kinder auf der Welt gibt denen es nicht so gut geht wie ihnen.
Die SchülerInnen und Schüler konnten miterleben wie die Kinder sich von der Geschichte fesseln ließen und sogar bereit waren Kleidungsstücke an den Weihnachtsmann für die Kinder in Brasilien abzugeben. Für ihre pädagogische Arbeit nahmen sie u.a. auch viel zu Inhalten der interkulturellen Erziehung in der Kita mit. Der Besuch wurde vom Förderverein durch finanzielle Mittel unterstützt.